Sonntag, 31. Januar 2021

Alltägliches (IV)

Die Litanei eines Rechtsanwaltes

Der Rechtsanwalt Joao Paulo Marques hat gestern in der "Diario de Notícias" eine Litanei über die Corona-Pandemie veröffentlicht. Niemand vor ihm fand so viele Schuldige. Am schuldigsten ist natürlich das Virus. Dann die Mutation aus Großbritannien. Auch die Abarten aus Brasilien und Südafrika können nicht von einer gewissen Ansteckungsgefahr freigesprochen werden. 

Doch ein Virus und seine Mutationen machen noch keine Pandemie. Stellt dieser Rechtsanwalt fest. Erforderlich sind auch Rechte und Liberale, gefährlich können auch Privatleute sein. Die Schulen ebenfalls und auch noch Weihnachten. Das glücklicherweise nur einmal im Jahr gefeiert wird. Stets zu verurteilen sind dagegen Spaziergänge. 

Die Litanei beendet Joao Paulo Marques mit einem Schuldspruch für alle, die nicht nach ihren Überzeugungen handeln, sondern die Fahne in den Wind halten. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten