Mittwoch, 27. Januar 2021

Alltägliches (II)

Diario de Notícias, 
27. Januar 2021

Regionalregierung will Beschränkungen lockern-Grund zur Freude für Ilona?

"Das bringt keinen Spaß mehr. In unsere Straße verirrt sich kaum noch jemand."

Begrüßt mich Ilona in der City von Funchal, während ich im Stehen vor einem kleinen Café eine Tasse Kaffee trinke und die Morgensonne genieße. 

"Die Regionalregierung wird in dieser Woche die Entwicklung der Pandemie bewerten, der Wirtschaftsminister geht davon aus, dass die Beschränkungen in den kommenden Wochen gelockert werden können."

Meldet die "Diario de Notícias" auf Seite 1. Ist das eine Nachricht, über die sich Ilona freuen kann? Sie hat mit ihrem Mann ein Restaurant in der Altstadt, das wie so viele andere Lokale in Funchal vom Tourismus lebt. 

Doch die Touristen bleiben weitgehend aus. Auf Seite 23 meldet die "Diario de Notícias" lediglich vier Flugzeuge, die heute auf dem nach Christiano Ronaldo benannten Flughafen starten oder landen. Sie kommen aus oder fliegen nach Lissabon und Porto Santo. Davon haben Ilona  und ihr Mann kaum etwas. 

Ilona ist auf Madeira geboren, ihr Mann in Nagold, die beiden haben 25 Jahre in Tübingen gewohnt, bevor sie sich für die Insel entschieden haben. Ilona schnorrt noch eine Zigarette von mir und macht sich auf den Weg in die Altstadt. 

Die "Bild"-Zeitung, die neben einem Kiosk in einem Zeitungsständer steckt, titelt weitere Verschärfungen in Deutschland. Der Flugverkehr solle nahezu eingestellt werden. Ilona kommt an diesem Kiosk vorbei-und liest die Schlagzeile hoffentlich nicht. Sie wird sich wohl noch lange vor ihrem Restaurant die Beine in den Bauch stehen müssen.


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten